Gier, Kerstin – Wolkenschloss

Gier, Kerstin
Wolkenschloss
978-3-8414-4021-1
FJB/Fischer Verlage

Inhalt:

Ein magischer Ort in den Wolken. Eine Heldin, die ein bisschen zu neugierig ist. Und das Abenteuer ihres Lebens. Der neue Roman von Bestsellerautorin Kerstin Gier. Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz. (FJB Fischerverlage)

Meine Meinung: Weiterlesen

Advertisements

Wick, Walter + Marzollo Jean – Ich sehe was … Geheimnisvolle Winterzeit

Meine Meinung und Fazit:

Eine Inhaltsangabe zu diesem Buch habe ich leider nicht mehr gefunden. Es gibt diese „Ich sehe was …“ Reihe in verschiedenen Ausführungen, und dieses hier ist für die Winter-und Weihnachtszeit gemacht.

Vor einigen Jahren habe ich diese Such-Rätsel mit meinem Sohn gemacht, und wir hatten immer viel Spaß dabei, wer als erstes das Gesuchte finden würde.

Ich brauche gar nicht viel zu diesem Buch zu schreiben, denn es ist einfach toll. Die Bilder sind mit so vielen Kleinigkeiten versehen, die wir im ersten Moment gar nicht erfassen können. Die Rätsel sind nicht so einfach und erfordern höchste Konzentration, auch weil sie in Reime gefasst sind. Und dann muss man dazu die Gegenstände auf den Wimmelbildern suchen.

 

Zitat:

„Ich sehe eine Katze, einen Hut mit braunem Band,

Den Weihnachtsmann im Stuhl und eine deutende Hand.

Vier bunte Murmeln und ein Pferd haben sich versteckt.

Hast du den Fisch und Fliegenpilz entdeckt?“

 

Einziges Manko sind die mittlerweile altmodisch gewordenen Fotos. Aber so ist auch ein bisschen Nostalgie dabei. Denn  manche Fotos sind sowieso auf „alt“ gemacht.

Ich würde dieses Buch bzw. diese Reihe uneingeschränkt zum verschenken empfehlen. Lieblingsbuch und Lieblingsbuch-Reihe! In diesem Buch kann man schon ab November stöbern.

 

Das Buch erschien im August 2008

Eine ausführliche Rezension erschien auf dem Blog von „Jannetts Meinung“: http://www.janetts-meinung.de/kinder-und-jugendbuecher/geheimnisvolle-winterzeit

 

 

Stiefvater, Maggie – Rot wie das Meer

Stiefvater, Maggie
Rot wie das Meer
978-3-8390-0147-9
Script 5

Inhalt:

Jedes Jahr im November wird die Insel Thisby von Capaill Uisce heimgesucht, Meereswesen, die in Gestalt wunderschöner Pferde Tod und Verderben bringen. Schnell wie der Seewind und tückisch wie das Meer, ziehen sie die Menschen in ihren Bann. Wie viele junge Männer der Insel fiebert auch Sean Kendrick dem Skorpio-Rennen entgegen, bei dem sie auf Capaill Uisce gegeneinander antreten. Nicht wenige bezahlen dafür mit ihrem Leben. Das diesjährige Rennen aber wird sein wie keines zuvor: Als erste Frau wagt Puck Connolly, sich einen Platz in dieser Männerwelt zu erkämpfen. Sie gewinnt den Respekt von Sean Kendrick, der ihr anfangs widerwillig, dann selbstlos hilft. Schließlich fällt der Startschuss und auch diesmal erreichen viele Reiter nicht das Ziel. Ihr Blut und das ihrer Capaill Uisce färben die Wellen des Meeres rot … (Quelle Script 5)

Meine Meinung: Weiterlesen

„Buchiges“ aus drei Buchläden

„Buchiges“ aus drei Buchläden – Mai 2018 – Bücherfüllhorn

Am Freitag war ich nach langer Zeit mal wieder durch eine Fußgängerzone geschlendert. Ich hatte einen Termin bei der Lohnsteuerhilfe in der nächst größeren „Stadt“ und danach bietet sich ein Bummel immer an. Eigentlich versuche ich die großen Handelshäuser zu meiden, aber man kommt ja nicht drum herum. So musste ich in die Drogerie Müller um noch „Schulisches“ für meinen Sohn zu kaufen und war dann auch im Weltbild und Osiander. In der Rottmann-Buchhandlung war ich dieses mal nicht, dafür aber in der Leseratte, eine Buchhandlung die eine sehr schöne Ecke speziell für Kinder und Jugendliche hat. Hier schaue ich auch gerne immer rein, um „buchiges“ für meinen Sohn zu finden. So kamen in den drei Buchläden verschiedene Einkäufe zum tragen: Weiterlesen

Verschenkt an Ostern 2017

Also dieses Jahr werde ich zwei Bücher an Ostern verschenken. Ich dachte, das wäre auch eine Gelegenheit, eine neue Rubrik hier einzuführen nämlich unter „Sortiert nach … / dies und das “ die Rubrik „Verschenkt“.

Und ich fange auch gleich an. An Ostern werde ich folgende Bücher verschenken: Weiterlesen

Desmond, Jenni – Der Eisbär

Desmond, Jenni
Der Eisbär
978-3-8489-0109-8
Aladin Verlag

Inhalt:

Der Eisbär lebt in einer Welt voller Schneestürme und eisiger Temperaturen. Trotzdem hat er dieselbe Körpertemperatur wie wir. Wenn er sich aufrichtet, ist er so groß wie zwei siebenjährige Kinder übereinander und er kann übermenschlich schnell laufen. Ein echter Gigant der Arktis! (Quelle Aladin Verlag)

Meine Meinung:

Wer dieses Cover sieht, muss das Buch doch einfach in die Hand nehmen, oder? Mir jedenfalls erging es so.

Das Thema Eisbär übt einen besonderen Reiz aus, da er in einer lebensfeindlichen Umgebung in Kälte, Eis und Schnee zu Hause ist. Ich denke da automatisch auch immer an die Inuit. Jedenfalls sind Eisbären faszinierende Tiere, die in einer der kältesten Regionen unserer Erde leben. Diese Regionen sind bereits stark vom Klimawandel betroffen. Und das außergewöhnliche daran ist, es ist Weiterlesen

Liao, Jimmy – Die Sternennacht

Liao, Jimmy
Die Sternennacht
978-3-905816-69-3
Chinabooks .ch

Inhalt:

Die Sternennacht ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden. Ein einsames junges Mädchen trifft auf einen schweigsamen Jungen. Beide sind keine glücklichen Kinder, in ihren Elternhäusern mangelt es an Wärme und Zuwendung, in der Schule sind beide Aussenseiter. Eines Tages beschließen die beiden, gemeinsam die Stadt zu verlassen und damit dem schulischen Druck und der Enge des Elternhauses für eine Weile zu entfliehen und in die Berge zu fahren, wo das Mädchen bei ihren verstorbenen Großeltern die ersten Lebensjahre verbracht hatte. In einer Nacht in den Bergen sehen die beiden den allerschönsten, strahlenden Sternenhimmel. Wieder zurück in der Stadt wird das Mädchen krank, und der Junge zieht mit seiner Familie aus der Stadt weg. Das Mädchen wird den Jungen nie wieder sehen, aber ihre Erinnerungen an die gemeinsam verbrachte Zeit bleiben – den strahlenden Sternenhimmel, den sie in jener Nacht erlebten, wird sie nie vergessen. Dieses Buch ist allen Kindern gewidmet, die der Welt fremd gegenüber stehen. (Quelle Chinabooks.ch)

Meine Meinung: Weiterlesen

Lagercrantz, Rose + Bauer, Jutta – Das Weihnachtskind

Lagercrantz, Rose (Autor)
Bauer, Jutta (Illustrator)
Das Weihnachtskind
978-3-89565-309-4
Moritz Verlag

Inhalt:

Diese Geschichte kennen wir alle: Die belegte Herberge in Bethlehem, der Engel am Himmel, die Hirten auf den Feldern, König Herodes, der Kindesmord. Aber hier lesen wir sie nicht in Luthers Worten, sondern so nacherzählt, dass die Sehnsucht der Menschen nach Frieden im Zentrum steht. Und wir lesen sie mit dem Wissen, dass weiterhin Kriege geführt werden und immer wieder auch mit der Frage, welcher Gott der richtige sei. Für Rose Lagercrantz ist dieses Buch ein Experiment: Lässt diese Geschichte sich so erzählen, dass sie alle Kinder erreicht, unabhängig von ihrer Religion? Jutta Bauer hat dazu Bilder geschaffen, die menschlich sind und warm, aber auch hart und unerbittlich, in jedem Fall fern aller Weihnachtstümelei. Entstanden ist ein außergewöhnliches Buch über Weiterlesen

Jaschinski, Britta – Bully

Jaschinski, Britta
Bully
978-3-8940-5908-8
Frederking & Thaler

Inhalt:

Bully heißt der neue Mops: Der Kleine mit den Glupschaugen wird in Deutschland immer beliebter. In den Stadtparks führen Französische Bulldoggen ihre Besitzer spazieren und auch Promis kommen mehr und mehr auf den Geschmack: Verona Pooth und Xavier Naidoo zum Beispiel. Britta Jaschinski, preisgekrönte Fotografin, spürt dem sympathischen Familienhund mit ihren charmanten Fotografien nach und widmet dem kleinen Draufgänger ein sehenswertes Porträt. (Quelle: Frederking & Thaler)

Meine Meinung:

Ich glaube, meine Meinung zu diesem Buch kann ich gleich ins Fazit schreiben. Denn das Buch ist einfach nur wunderschön!

Ich habe es meinem Sohn letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt. Ich konnte mit der Hunderasse an sich vorher auch nicht viel anfangen, ja, sie hat mir nicht einmal gefallen! Bis meine Weiterlesen