Voll verboten – Mein verrückter Ferienblock

Voll verboten – Mein verrückter Ferienblock
978-3-411-76201-9
Duden

Inhalt:

Die Ferien stehen vor der Tür und Sie suchen nach einer lustig-frechen Beschäftigungsidee für Ihr Kind? Dann ist „Voll verboten! – Mein verrückter Ferienblock“ genau das Richtige. (Quelle: Duden)

Meine Meinung:

In einigen Bundesländern sind die Sommerferien schon richtig im Gange, in anderen beginnen sie erst in den nächsten Tagen. Wie gemacht dafür ist der Ferienblock „Voll verboten“: Spiele, Rätsel, Streiche – welche Eltern sind nicht auf der Suche nach Ablenkung für ihre Kinder? Wenn man in Urlaub fährt, wenn man beim Arzt sitzt, egal ob längere Autofahrten oder einfach so zu Hause – Rätselblöcke sind beliebt, und ich kenne keine Familie, in der es keine gibt.

Dieser Block hat den Vorteil, dass er vom Cover her noch stylisch aussieht. Vor allem ältere Kinder ab 8 Jahren wollen nicht mehr mit den Übungsblöcken aus der ersten Schulklasse gesehen werden, oh-weh wäre das peinlich. Das kenne ich von meinem Sohn. Von daher hat dieser Rätselblock schon mal den Vorteil, „gut auszusehen“ und der Titel „Voll verboten“ unterstreicht die „Coolness“ des Besitzers.

Jetzt ist es so, dass mein Sohn generell nie Lust für solche Blöcke hatte. Am ehesten konnte ich ihn noch für Labyrinthe begeistern und heute mit fast 12 Jahren fühlt er sich zu „alt“ für diesen Block. Dennoch werde ich ihm diesen in den Sommerferien mitgeben, wenn er mit seiner Tante in die Niederlande in Urlaub fährt. Da muss zunächst die etwas längere Autofahrt überstanden werden und auch morgens und abends gibt es vielleicht kleine Zeitlücken, die mit diesem Block gut überbrückt werden können. Es wird nämlich kein Handy, Tablet etc. mitgenommen, und so können sich auch Langeweile-Brücken auftun, die locker mit den „Voll-Verboten“ Rätseln überbrückt werden können. Was er auf keinen Fall machen wird (das weiß ich jetzt schon), ist irgendwas ausmalen. Aber die Englisch-Rätsel werden bestimmt gemacht, auch wenn sie einfach für seine Altersstufe sind. Ich bin mir nicht 100% sicher, ob der Block für ihn als 12-jährigen noch prima geeignet ist, aber da weiß ich nach den Sommerferien mehr. Ich gebe ihn auf alle Fälle mit, und wir schauen, was passiert …

Die Blätter im Block lassen sich leicht abreißen. Manche zu leicht, denn obwohl ich den Block noch nicht „benutzt“ habe, sondern nur mehrmals aufgeschlagen habe, haben sich stellenweise einzelne Blätter gelöst. Das finde ich sehr lästig.

Vorder- und Rückseite sind beschrieben, manchmal steht das Lösungswort auf der anderen Seite.

Der Block beginnt gleich witzig, denn bereits auf der ersten Seite müssen in einem Gitterrätsel Schimpfwörter rausgesucht werden. Das I-Tüpfelchen kommt aber auf der nächsten Seite, hier dürfen die Lieblingsschimpfwörter aufgeschrieben werden.

 

Hier Beispiele für die Rätsel:

Seite 11: Summender Brief

Seite 19: Blitz

Seite 23: Galgenmännchen

Seite 25: Geschichten spinnen

Seite 26: Leckere Pralinen (entgegen dem Sinn sind diese gar nicht lecker!!)

Seite 27: Ein Urlaub voller B

Seite 43: Englisch Übungen

Seite 53: Muster auf der Spur

Seite 56: Voll verboten

Seite 105: Geheime Botschaften

 

Hier ein paar Beispiele, zum vergrößern auf das Foto klicken:

 

Fazit:

Insgesamt ist der Block für Kinder ab 8 Jahren gut „gestylt“. Manche Jungs sind im Alter um die 10 Jahre empfindlich und grenzen sich gerne von den Jüngeren ab. Da ist es toll, dass der Block nicht zu kindisch aussieht. Und der Titel „Voll verboten“ birgt noch eine gewisse „Coolness“. Ansonsten finde ich aber, hat der Block nicht viel Neues zu bieten. Es gibt altbewährtes, dass dem Alter angepasst ist. Einzig die „Streiche“ sind mir neu. Wenn 10-jährige schon ein Handy haben, wird es der Block wohl eher schwer haben, es sei denn, es herrscht gerade Handy/Tablet-Verbot.

Das DIN-A5 Format finde ich sehr praktisch, nur das „Lose-Blätter-Problem“ hat mich gestört, vor allem, wenn diese noch nicht „bearbeitet“ waren.

Alles in allem: Altbewährtes neu aufgemacht. Toll für Langeweile zu überbrücken, wenn kein Handy etc. in der Nähe ist.

Vom Verlag ist das Alter von 8-10 Jahren angegeben.

Dieser Block erschien am 13. März 2017

Link zum Verlag: http://www.duden.de/Shop/Voll-verboten-Mein-verr%C3%BCckter-Ferienblock-Ab-7-Jahren

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s